Blog

Gerechter Hochschulzugang für Geflüchtete

Wir freuen uns sehr, dass die verfasste Studierendenschaft in ihrer Sitzung vom 03.05.16 das von uns verfasste Positionspapier zum gerechten Hochschulzugang für Geflüchtete angenommen hat!

Es ist uns ein zentrales Anliegen, dass auch Geflüchtete die Möglichkeit eines ungehinderten Zugangs zur Universität haben, Barrieren auf diesem Weg abgebaut werden und gezielte Unterstützung von Seiten der Universität angeboten wird.

Dem haben wir durch die Formulierung von 5 grundlegenden Forderungen Nachdruck verliehen, die aufzeigen, wie auch die Universität Heidelberg dieses Ziel noch besser erreichen kann. Als Grundlage dienten uns dazu Konzepte anderer deutscher Universitäten, die das, was wir uns auch für die Universität Heidelberg wünschen, bereits umsetzen.

Unsere 5 Anliegen beinhalten:

  1. Studium auch ohne Vorlage von Zeugnissen ermöglichen
  2. Integration durch gemeinsames Miteinander – Buddy-Programm für Geflüchtete
  3. Beratungsangebot ausbauen
  4. Gasthörerschaft mit Leistungsnachweis realisieren
  5. Freier Zugang zur Universitätsbibliothek für alle ohne Ausnahme

Die ausführliche Version mit konkreten Erklärungen dazu, wie diese Ziele erreicht werden sollen, ist hier einsehbar.

Positionspapier_gerechter_Hochschulzugang_für_Geflüchtete_ProBono_HD